Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Archiv "Aktuelles"

 

15. ECSS-Kongress, Antalya, Juni 2010

Die Abteilung Sportmedizin präsentierte auf dem 15. Jahreskongress des European College of Sport Science in Antalya (Türkei ) 3 Beiträge:
Hübscher, M., Vogt, L., Banzer, W. Acupuncture increases isometric quadriceps strength.
Vogt, L., Thiel, C., Bürklein, M., Hübscher, M., Banzer, W. Changes in overreaching and fatigue markers during preparation training of elite tennis professionals.
Vogt, L., Thiel, C., Hübscher, M., Banzer, W. Reproducibility and variability of skeletal muscle oxygen saturation across cycling exercise intensities.

 

Sportmedizin erleben: 42. Deutscher Sportärztekongress vom 05.-08. Oktober 2011 in Frankfurt

Die Abteilung Sportmedizin freut sich, den 42. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) in Frankfurt am Main begrüßen zu dürfen.


Abteilung Sportmedizin der Universität Frankfurt implementiert Qualitätsmanagementsystem

Die Abteilung Sportmedizin des Instituts für Sportwissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt führt ein Qualitätsmanagementsystem zur Optimierung interner Abläufe und Prozesse in den Bereichen Sportmedizinische Untersuchung und Leistungsdiagnostik ein.
Ziel dieser Maßnahme ist die kontinuierliche Verbesserung und Effektivitätssteigerung der Arbeitsabläufe und Ergebnisse, welche nach aussen durch die angestrebte Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 im Rahmen einer Matrixzertifizierung dokumentiert wird. (Ansprechpartner Dr. Andreas Rosenhagen)


Gelungener Start der "Triathlon-Uni"

Gut besucht waren die ersten Vorträge der "Frankfurter Triathlon Uni" an der Abteilung Sportmedizin der Goethe-Universität  mit Vorträgen zu den Themen Trainingsgestaltung, Leistungsdiagnostik, Schwimmtechnik und sportmedizinische Aspekte des Triathlon. Weitere Infos für Interessierte, unter anderem Beispiel-Trainingspläne, auf dieser Seite.In Kooperation mit dem Frankfurt City Triathlon 2010 findet der nächste Vortrag rund um das Thema Radbiometrie am 06.04.10 ab 19.00 im Hörsaal des Institutes für Sportwissenschaften der Goethe-Universität statt.

 

Richtig Fit

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und das ZDF begleiten über einen Zeitraum von drei Monaten zwei leicht übergewichtige Menschen, die jeweils unterschiedliche Abnehmprogramme durchführen. Lesen Sie hier ein Interview von Prof. Banzer zu diesem Thema.

Sportprogramm für Krebspatienten

Seit Mai 2009 bietet die Abteilung Sportmedizin in Zusammenarbeit mit der Stiftung „Leben mit Krebs“ ein regelmäßiges kostenloses Sportprogramm für Krebspatienten im Rhein-Main-Gebiet an.Treffpunkt für alle Interessierten: montags, 15 Uhr vor der Abteilung Sportmedizin der Goethe Universität Frankfurt, Ginnheimer Landstrasse 39, 60487 Frankfurt.Ausführliche Informationen finden Sie hier

 

Internationaler Workshop „Genomics and Sports“

Am 5. und 6. Februar 2009 fand in Frankfurt ein erster Workshop „Genomics and Sports“ statt. In Expertengesprächen und Vorträgen wurde die Gefährdung im Sport durch genetisch bedingte Störungen, insbesondere Herzerkrankungen sowie mögliche Untersuchungen zur sicheren Erkennung dieser Gefahren erörtert. Neben weiteren insbesondere ethischen Aspekten der Gentechnik wurden Wirkmechanismen körperlicher und sportlicher Aktivität auf den Organismus aus molekularbiologischer Sicht, aber auch mögliche Auswirkungen des Gen-Doping diskutiert.

Der Workshop stand unter der Leitung der Professoren Zeiher, Banzer (Frankfurt), Bachl (Wien), Löllgen (Remscheid) und Müller (Maastricht).

TauchtauglichkeitAb sofort können wir Ihnen auch tauchmedizinische Untersuchungen in unserem Institut anbieten. Hierbei halten wir uns an die aktuellen Richtlinien der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM).Weitere Informationen.

Sportmedizinisches Personal Training

 Individuelle persönliche Betreuung und optimales Training für Fitness, Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Hier finden Sie weitere Informationen.

 

Master-Informationstag

Am 29.5.2010 findet ein Informationstag über die Masterstudiengänge der Goethe-Universität Frankfurt statt. Zur Orientierung von Studierenden wird das Master-Angebot mit den jeweiligen Inhalten, den Schwerpunkten in Lehre und Forschung und den Zulassungsvoraussetzungen dargestellt. Studierende können sich über die Goethe-Universität  informieren und bzgl. den Themen Studienfinanzierung, Auslandssemester, Wohnungssituation, Studieren mit Kind(ern) usw. beraten lassen.Ein 45minütiger Fachvortrag zum Master Sports Medicine/Exercise Physiology von Dr. Christian Thiel informiert über Inhalte und Schwerpunkte in Lehre und Forschung. Zudem bietet sich für interessierte Studierende die Gelegenheit, individuelle Fragen zu besprechen.

Termin: 29.5.2010, 16:15 Uhr.Ort: Hörsaalzentrum Campus Westend, Hörsaal 11

 

Frankfurter Aktionsbündnis zur Gesundheitsförderung von Migrant(inn)en

Abteilung Sportmedizin und Ethnomedizinisches Zentrum e.V. initiieren das vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geförderte Aktionsbündnis „Sozial benachteiligte Zuwandererfamilien unter besonderer Berücksichtigung von Migrantinnen“. Ziel ist die bedarfsorientierte Gesundheitsförderung durch Sport und körperliche Aktivität bei Menschen mit Migrationshintergrund.

Das lokale Aktionsbündnis vereint Kompetenzen und Kapazitäten in Gesundheit, Integration und Sport. Durch die Einbindung von transkulturell geschulten Expertinnen werden sprachlich-inhaltliche und kulturelle Barrieren, die einer Inanspruchnahme von Angeboten zur Bewegungsförderung, Ernährungsverhalten und Stressregulation durch Migrant(inn)en entgegenstehen, überwunden und zielgruppenspezifische Angebote nachhaltig geschaffen.

 

Leichtathlet Niklas Zender holt Bronze bei U20-Weltmeisterschaften

Herzlichen Glückwunsch: Mit der deutschen 4x400 m Staffel holte sich das Nachwuchs-Talent Bronze bei der U20-WM. Im Einzelfinale wurde Zender in starken 46,78 Sekunden Fünfter über die Stadionrunde.

Erfolgreiche Triathleten

Die Abteilung Sportmedizin freut sich für Meike Krebs und Björn Müller, die sich für den Ironman Hawaii qualifiziert haben.

Glückwunsch an Rainer Schüttler

Das Team der Abteilung Sportmedizin gratuliert Tennisprofi Rainer Schüttler zum Halbfinaleinzug in Wimbledon. Wir freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen für die Zukunft viel Erfolg und beste Gesundheit.

Professor Banzer im Interview mit der Frankfurter Rundschau

Die Fragen und Antworten zu den Themen Bewegungsmangel und gesundes Altern finden Sie hier

Professor Banzer in den Vorstand der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung gewählt

Das Deutsche Forum Prävention und Gesundheitsförderung (DFPG) und die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) haben sich am 21. November 2007 unter dem Namen Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung zusammengeschlossen, der Prof. Banzer als Vorstandsmitglied beiwohnt. Weitere Informationen >>>

 

Symposium "Sportmedizin Frankfurt"

Am 27. September 2008 fand das 2. Internationale Symposium "Sportmedizin Frankfurt" - Akupunktur und Sportmedizin - statt.Informationen zur Veranstaltung Programm  

 

Professor Banzer in EU Expertenkommission „Physical Activity Guidelines“ berufen

Auf Vorschlag der European Non-Governmental Sports Organisation (ENGSO) hat die Arbeitsgruppe Sport und Gesundheit (Sport and Health) des Directorate General „Education and Culture“ der Europäischen Kommission in ihrer Sitzung am 22. Januar 2008 Professor Banzer in die Expertengruppe „Physical Activity Guidelines“ als Mitglied bestellt.

Live-Chat mit Prof. Dr. Dr. Banzer zum Thema "Fit im Alter"

AKTIVA ist eine Maßnahme zur Vorbeugung gegen Altersdemenz, die auf eine Steigerung eigenständiger Aktivitäten setzt. In dem von der BHF-Bank Stiftung geförderten Projekt unter der wissenschaftlichen Leitung der Stiftungsprofessur Gerontopsychiatrie der Uni Frankfurt (Prof. J. Pantel) bietet die Abteilung Sportmedizin individuelle Ernährungs- und Bewegungsberatung für interessierte Menschen ab 65 Jahren. Weitere Informationen >>>

Radio-Mitschnitt der Sendung hr1-Vita mit Prof. Banzer: "Weg mit dem Winterspeck"

Am 22.01.2008 gab Prof. Banzer in der Sendung hr1-Vita Ratschläge darüber, wie man den Winterspeck am effektivsten bekämpfen kann. Der Sendemitschnitt ist im mp3-Format abrufbar.
Winterspeck 1
Winterspeck 2


Gesundheitstage mit sportmedizinischer Bewegungsberatung für Uni-Angehörige

Im Rahmen der diesjährigen Gesundheitstage der Uniklinik freuen sich am 10. und 11. Oktober Bewegungsberater der Abteilung Sportmedizin auf Fragen zum Thema Bewegung und Gesundheit. An beiden Tagen findet jeweils um 15:00 ein Walkingkurs für Einsteiger statt.

Im Alter fit – aber wie?

Die Frankfurter Sportmediziner entwickeln altersgerechte Bewegungsprogramme von Sturz- bis Demenzprophylaxe. Weitere Informationen im Wissenschaftsmagazin Forschung Frankfurt 2/2007.

Erfolgreiche Promotion

Die Abteilung Sportmedizin gratuliert Markus Hübscher zur erfolgreichen Promotion zum Thema "Akupunktur und Sportmedizin: Wirkeffekte und Anwendungsperspektiven" und wünscht ihm für seine weitere akademische Laufbahn alles Gute.

Deutscher Akupunkturpreis an PD Dr. Lutz Vogt verliehen

Im Rahmen des Deutschen Akupunkturkongresses 2007  wurde PD Dr. Lutz Vogt für die Präsentation mit dem Titel "Akupunkturbehandlung bei Kindern und Jugendlichen mit Asthma bronchiale" der Deutsche Akupunkturpreis gestiftet von Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur / DÄGfA e.V. verliehen. Ausgelobt wurde der Preis für die gute und verständliche Darstellung wissenschaftlicher Ergebnisse und klinischer Zusammenhänge der im Kooperationsprojekt der Fachklinik Sylt (OÄ Frau Dr. Scheewe) und der Abteilung Sportmedizin erzielten Studienresultate. Diese zeigten u. a. bei gleich bleibender bzw. reduzierter Medikation eine bedeutsame Abnahme asthmaspezifischer Symptome nach zusätzlicher vierwöchiger Akupunkturbehandlung.

Abteilung Sportmedizin engagiert sich für adipöse Kinder und Jugendliche

Bewegungsmangel und seine Folgen erregen in Deutschland zunehmend Besorgnis, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen. Seit längerem engagiert sich die Abteilung Sportmedizin für adipöse Kinder und Jugendliche und beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten der Wirkung von körperlicher Aktivität bei Adipositas.

Fachtagung des Adipositasnetzwerkes Hessen am 23.04.08

Die Abteilung Sportmedizin weist auf die diesjährigen Fachtagung (Workshop-Tagung) des Adipositasnetzwerkes Hessen am 23. April 2008 in Frankfurt. Themen sind die Förderung sozialer Kompetenz und Motivation in der Adipositastherapie. Weitere Informationen gibt Ihnen beiliegendes Programm.

Prof. Banzer referierte auf der EU- Konferenz in Badenweiler

Auf der EU-Konferenz in Badenweiler zum Thema "gesundheitliche Prävention. Ernährung und Bewegung – Schlüssel für mehr Lebensqualität" betonte Prof. Banzer in seinem Vortrag die immense Wichtigkeit der sportlichen Betätigung im Rahmen der Prävention und Steigerung der Lebensqualität. Er wies darauf hin, dass der DOSB 14.000 Angebote für regelmäßige sportliche Betätigung anbietet. Ziel der Prävention müsse es sein, sportliche Gedanken in der Gesellschaft weiter auszuprägen, um neben dem Spaß an Bewegung auch die eigene Gesundheit aufrecht zu erhalten.
Lesen Sie dazu unsere aktuelle Pressemitteilung.

Aktuelle Informationen für Studierende im Teilstudiengang Sportmedizin

Wichtige Hinweise zum Teilstudiengang Sportmedizin sind zukünftig unter der Rubrik "Aktuelle Hinweise" im Menü "Lehre" zu finden. Studierenden wird dringend empfohlen, sich auf dieser Seite regelmäßig zu informieren.

FAZ Artikel über Laufen bei Managern

Einen aktuellen Artikel zum Thema "Laufen bei Managern" mit Beitrag von Prof. Banzer finden Sie hier.

Gesundheitsförderung zur Integration in den Arbeitsmarkt

Im Rahmen des von der MainArbeit Offenbach initiierten Projekts "Chance 50 plus" bietet die Abteilung Sportmedizin Bewegungs- und Ernährungsberatung für Arbeitssuchende ab 50 Jahren an. Über eine Stärkung persönlicher Ressourcen zielt diese vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderte Kampagne auf die Verbesserung der Arbeitsmarktchancen. Lesen Sie dazu ein Interview mit Frau Huong Tran, unserer Diplom-Oecotrophologin, im Newsletter Chance 50 plus.

Triathlon-WM in Florida: Glückwunsch an Björn Müller

Wir gratulieren Björn Müller zu seinem guten Abschneiden bei der Ironman 70.3 WM in Clearwater/Florida. Mit einer Gesamtzeit von 4:14h über die 1,9km Schwimmen, 90km Radfahren und 21,1km Laufen belegte er den 22.Platz in der AK M25 und den 107. Platz in der Gesamtwertung.

Sporttraumatologische Sprechstunde/ Akutversorgung bei Sportverletzungen

Das Institut für Sportwissenschaften bietet eine sportärztliche Sprechstunde für Studierende und Mitarbeiter des IfS sowie Teilnehmer am Hochschulsport. Die sporttraumatologische Sprechstunde findet nach Terminvergabe montags zwischen 10-13 Uhr oder nach Vereinbarung in der Sportmedizin statt und wird von Dr. med. Heiko Himmelreich geleitet.
Weiterhin bietet die Klinik für Unfallchirurgie am Universitätsklinikum unter der Leitung von Prof. Dr. med. Ingo Marzi Studierenden der Sportwissenschaften bei akuten Verletzungen einen Notfalldienst an. Dazu ist eine Vorstellung in der Uniklinik, Haus 23 Gebäudeteil A, Poliklinik (Telefon 069-6301-5173) mit oder ohne Voranmeldung möglich. Die Verletzten werden gebeten, bei der Anmeldung darauf hinzuweisen, dass es sich um einen sporttraumatologischen Notfall handelt.

Themenspecial "Bewegter Büroalltag"

Welche Sportarten sind als Ausgleich zur Büroarbeit geeignet? Finden Sie hier aktuelle online Bewegungstipps von Prof. Banzer.

Studie "Energieumsatz und Ernährungsverhalten bei Profi-Fußballern" mit Eintracht Frankfurt

Lesen Sie dazu unsere Pressemitteilung.

Russ_klein

 

geändert am 31. Mai 2012  E-Mail: Webmasterc.thiel@sport.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 31. Mai 2012, 07:40
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb05/ifs/sportmedizin/Aktuelle_Meldungen/Archiv_Meldungen/index.html