Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Forschungsprojekte (Auswahl)

Bewegung und Ernährung als Ressourcen der Arbeitsmarktintegration bei Langzeitarbeitslosen über 50 (Chance 50 plus)
Abschlusstermin: langfristig angelegt

Fördernde Institution/Kooperationspartner: Bundesministerium für Arbeit und Soziales, MainArbeit Offenbach GmbH
Mögliche Anwendungsfelder: Lebenswelten, Bewegungsförderung, Prävention, Public Health, Nachhaltigkeit

Sport und Onkologie
Abschlusstermin: langfristig angelegt
Fördernde Institution/ Kooperationspartner: Krebsforschung Rhein-Main e.V./ Klinik für Onkologie und Hämatolologie am Krankenhaus Nordwest in Frankfurt (Prof. Jäger)
Mögliche Anwendungsfelder: Sekundär- und Tertiärprävention, Bewegungsförderung, Gesundheitsförderung

 

HWS-Bewegungsvariabilität und –ausmaß bei Patienten mit chronisch unspezifischen Nackenschmerzen

Abschlusstermin: Dezember 2014

Fördernde Institution/ Kooperationspartner: Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp)

Mit 5,3 Millionen Euro fördert das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) in den nächsten dreieinhalb Jahren ein Forschungsprojekt zur Diagnose, Prävention und Therapie von Rückenschmerzen: Medicine in Spine Exercise (MiSpEx)

Forschungsfragen Abteilung Sportmedizin:

Unterscheiden sich Personen mit unspezifischen chronischen Nackenschmerzen von Gesunden hinsichtlich Bewegungsamplitude und –variabilität?

Überprüfung der Wertigkeit von Bewegungs-Variationsmaßen als Zuordnungskriterium durch den Versuch der Identifikation trennscharfer Schwellenwerte (Youden-Index) basierend auf Punktschätzungen zur Sensitivität und Spezifität.

Bestimmung des Einflusses lokaler muskulärer Ermüdung auf Bewegungsamplitude und –variabilität bei Personen mit unspezifischen chronischen Nackenschmerzen.

 

Evaluation präventiver Bewegungsförderungsmaßnahmen im mittleren Erwachsenalter unter besonderer Berücksichtigung von Frauen aus sozial benachteiligten Schichten (Bewegung als Investition in Gesundheit "BIG")
Abschlusstermin: Juni 2007
Fördernde Institution/Kooperationspartner: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen, GSF-Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen, World Health Organisation (WHO), Bundesverband der Krankenkassen (BKK, IKK), Deutscher Sportbund (DSB)
Mögliche Anwendungsfelder: Prävention, Public Health, Gesundheitsökonomie, Nachhaltigkeit, Lebenswelten, Bewegungsförderung

Untersuchungen zur Alltagsfunktion (ADL) von Senioren und Hochbetagten und Evaluation zielgruppenspezifischer Bewegungsangebote ("SAFE")
Abschlusstermin: 2006
Fördernde Institution/Kooperationspartner: Joachim Siebeneicher Stiftung, Europa Fachhochschule Fresenius, Landessportbund Hessen (lsbh)
Mögliche Anwendungsfelder: Prävention, Gesundheitsförderung, geriatrisches Assessment

Gesundheitsstudie zur Erforschung der Zusammenhänge von Bewegung, körperlicher Aktivität, subjektiver und objektiver kardialer Risikoparameter
Abschlusstermin: 2006
Fördernde Institution/Kooperationspartner: ratiopharm GmbH, Deutscher Sport Bund (DSB)
Mögliche Anwendungsfelder: Prävention, Risikostratifizierung, Gesundheitsförderung

Untersuchung von Elektrostimulationseffekten auf die lokale Muskeloxygenierung (NIRS)
Abschlusstermin: 2005
Fördernde Institution/Kooperationspartner: Hutchinson Technology Inc.
Mögliche Anwendungsfelder: Erweiterte Muskelfunktionsdiagnostik, Messplatzstandardisierung

Studie zu den Effekten spezifischer bewegungstherapeutischer Maßnahmen auf den Gesundheitsstatus sowie kardiovaskuläre Parameter und den Energieverbrauch bei adipösen Kindern und Jugendlichen
Abschlusstermin: Juni 2005
Fördernde Institution/Kooperationspartner: Medinet Spessart-Klinik, Bad Orb
Mögliche Anwendungsfelder: Sekundärprävention, Gesundheitsförderung, Bewegungstherapie, Adipositas

Grundlagenstudie zur Erforschung metabolischer und hämodynamischer Parameter diabetischer Stoffwechselerkrankungen
Abschlusstermin: Mai 2004
Fördernde Institution/Kooperationspartner: Aventis Pharma Deutschland
Mögliche Anwendungsfelder: Präventivmedizin, zentrale und periphere Regulationsdiagnostik

Untersuchungen kurz- und mittelfristiger anamestischer, biomechanischer und hämodynamischer Wirkeffekte einer speziell für Osteoporosepatientinnen entwickelten Orthese (Thämert Osteo-med)
Abschlusstermin: Februar 2004
Fördernde Institution/Kooperationspartner: Fa. Thämert, Medizinisch-orthopädietechnisches Entwicklungs- und Beratungsbüro, (Dr. Hildebrandt), Abteilung Nuklearmedizin städtische Kliniken Kassel (Prof. Fischer).
Mögliche Anwendungsfelder: Funktionsdiagnostik, orthopädische Hilfsmittelerprobung, Tertiärprävention

Untersuchungen zum Bewegungsverhalten von Hüfttotalendoprothesenpatienten und Evaluation klinischer Interventionsstrategien
Abschlusstermin: Februar 2004
Fördernde Institution/Kooperationspartner: Fa. DePuy, Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim (Prof. Kerschbaumer), Wirbelsäulenklinik Bad Homburg (Dr. R. Galm)
Mögliche Anwendungsfelder: Funktionsdiagnostik, Bewegungstherapie, Rehabilitation

Sportmedizinische Evaluation des bundesweiten Inline-Skating-Schulprojektes "Safer Skating"
Abschlusstermin: Dezember 2002
Fördernde Institution/Kooperationspartner: AOK Bundesverband, Fa. K2
Mögliche Anwendungsfelder: Unfallprävention, Bewegungsförderung, Trendsportorientierung im Schulsport

Wirksamkeitsuntersuchungen von Lumbalorthesen
Abschlusstermin: November 2000
Fördernde Institution/Kooperationspartner: Medizinisch-orthopädietechnisches Entwicklungs- und Beratungsbüro (Dr. Hildebrandt)
Mögliche Anwendungsfelder: Orthopädische Hilfsmittelerprobung, Tertiärprävention

Evaluation unfallvorbeugender Maßnahmen im Schulsport
Abschlusstermin: August 1999
Fördernde Institution/Kooperationspartner: Unfallkasse Hessen
Mögliche Anwendungsfelder: Unfallprävention

 

 

 

geändert am 17. Mai 2013  E-Mail: Webmasterc.thiel@sport.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 17. Mai 2013, 09:23
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb05/ifs/sportmedizin/Forschung/Forschungsprojekte/index.html